Jüdisches Leben
in Bayern

Allersheim Gemeinde

Im 18. Jahrhundert nahm die Zahl der jüdischen Gemeindemitglieder stark zu. 1816 erreichte sie mit 90 Personen mehr als ein Viertel der politischen Gemeinde Allersheim. Durch Wegzug und Auswanderung lebten aber 1910 nur noch drei Juden in Allersheim.

Literatur

  • Töllner, Axel / Haas, Hans-Christof: Bütthard mit Allersheim, in: Wolfgang Kraus, Gury Schneider-Ludorff, Hans-Christoph Dittscheid, Meier Schwarz (Hrsg.): Mehr als Steine... Synagogen-Gedenkband Bayern, Band III/1: Unterfranken, Teilband 1. Erarbeitet von Axel Töllner, Cornelia Berger-Dittscheid, Hans-Christof Haas und Hans Schlumberger unter Mitarbeit von Gerhard Gronauer, Jonas Leipziger und Liesa Weber, mit einem Beitrag von Roland Flade, Lindenberg im Allgäu 2015, S. 585-603
  • Weinberg, Magnus, Die Memorbücher der jüdischen Gemeinden in Bayern, 2 Bde., Frankfurt/Main 1937 u. 1938, hier S. 147-149