Jüdisches Leben
in Bayern

Aidhausen Gemeinde

In Aidhausen gibt es seit 1595 Hinweise auf jüdische Mitbürger. Eine Gemeinde dürfte sich im 18. Jahrhundert gebildet haben.1942 wurden die noch in Aidhausen verbliebenen jüdischen Einwohner in die Vernichtungslager deportiert.

Bevölkerung 1910

Literatur

  • Töllner, Axel / Berger-Dittscheid, Cornelia: Aidhausen, in: Wolfgang Kraus, Hans-Christoph Dittscheid, Gury Schneider-Ludorff (Hrsg.): Mehr als Steine… Synagogen-Gedenkband Bayern, Band III/2: Unterfranken Teilband 2.1. Erarbeitet von Cornelia Berger-Dittscheid, Gerhard Gronauer, Hans-Christof Haas, Hans Schlumberger und Axel Töllner unter Mitarbeit von Hans-Jürgen Beck, Hans-Christoph Dittscheid, Johannes Sander und Elmar Schwinger, mit Beiträgen von Andreas Angerstorfer und Rotraud Ries, Lindenberg im Allgäu 2021, S. 411-423
  • Harburger, Theodor: Die Inventarisation jüdischer Kunst- und Kulturdenkmäler in Bayern, hg. von den Central Archives for the History of the Jewish People, Jerusalem, und dem Jüdischen Museum Franken – Fürth & Schnaittach., 3 Bde., Fürth 1998, Bd. 2, S. 3