Jüdisches Leben
in Bayern

Eschau Gedenktafel

Ein Kriegerdenkmal – zwei Tafeln aus schwarzem Granit mit den Namen der Gefallenen des Ersten Weltkrieges – befindet sich im Kirchenschiff genau gegenüber dem Seiteneingang der evang.-luth. Epiphaniaskirche des Ortes.

Auf der linken der beiden Tafeln ist unter einem Eisernen Kreuz und der Widmung Dem ehrenden Gedächtnis der im Kriege 1914 –1918 in der Gesamtkirchengemeinde Eschau gefallenen und vermißten Krieger inmitten der Namen der Kriegstoten auch der des jüdischen deutschen Soldaten

Louis Grünewald 1.Nov.1917 am Chemin des Dames

zu erkennen.


eschau-1.jpg (6776 Byte)



Ein weiteres Kriegerdenkmal für die Gefallenen beider Weltkriege befindet sich vor dem Eingang zur Kirche in der Nähe der ELSAVA-Halle. Unter einem Reichsadler sowie der Inschrift UNSEREN HELDEN 1914 – 1918 sind die Namen der Gefallenen mit Sterbedatum und -ort aufgelistet, darunter der des jüdischen deutschen Soldaten

Louis Grünewald 1.11.1917 a. CHEMIN DES DAMES.


eschau.jpg (16444 Byte)