Jüdisches Leben
in Bayern

Friedhöfe

Pappenheim Friedhof

Der ältere Teil des jüdischen Friedhofs befand sich am Ortsrand an der Straße nach Weißenburg/Treuchtlingen auf der rechten Seite und wurde 1820 durch ein links der Straße gelegenes Grundstück erweitert.

Passau - abgegangener Friedhof Friedhof

In Passau existierte vielleicht bereits gegen Ende des 1. Jahrtausends eine jüdische Gemeinde, die urkundlich jedoch erst 1204 und dann immer wieder, so z.B. 1210, 1244 oder 1260 erwähnt wird. Sie setzte ihre V

Pegnitz - abgegangener Friedhof Friedhof

Juden sind in Pegnitz 1455 sowie im 16. und 17. Jahrhundert mehrmals urkundlich erwähnt. Bekannt waren die sog. „Judengrüber“ im Plan-Nr. 1535a auf dem Abhang rechts der von Pegnitz zum Ortsteil Rosenhof führen

Pfaffenhausen (Ortsteil der Stadt Hammelburg) Friedhof

Lage: Ortsmitte von Pfaffenhausen, unweit der Kirche, an einem sanft nach Norden abfallenden Hang. Größe: 12.100 qm; zur Straße hin Steinmauer, ansonsten Drahtzaun. Zwei Eingänge; der Haupteingan

Pocking-Waldstadt KZ-Friedhof und Gedenkstätte Friedhof

Das recht große Grundstück liegt an der Bundesstraße 12 Pocking-Simbach etwa 4 km südwestlich von Pocking. Stufen und eine Rampe in der Mitte führen zu einem großen Rechteck hinab, das von einer hohen Steinmaue

Pretzfeld Friedhof

Lage: ca. 2 km nordöstlich des Ortes auf dem Judenberg unweit des Flurteiles „Sauanger“. Größe: 7360 qm; Umfriedung durch eine Bruchsteinmauer. Alter: 1632 (? Baruch Zvi Ophir). Nach de